5 Traumstrände in Europa

Wieso in die Ferne schweifen? Um barfuß über einen Traumstrand laufen zu können, muss man nicht in die Karibik reisen. Unser toller Kontinent hat nicht nur kulturell unfassbar viel zu bieten, sondern auch tausende Kilometer Küste. Von Klippen über Buchten bis feinsandige Strände. Von Norwegen über Frankreich bis Griechenland. Die Auswahl an Stränden ist riesig und die Liste meiner zukünftigen Reiseziele lang. Das heißt, dieser persönliche Artikel der schönsten Strände Europas wird sich bestimmt nochmal ändern.
Hier habe ich meine Highlights der letzten Jahre für dich zusammengefasst: Einige der genannten Strände sind bekannt, andere weniger. Achtung Spoiler: Ich muss gestehen, dass dieser Reisebericht etwas Spanien-lastig ist. Für mich ist die iberische Halbinsel einfach ein traumhaftes Reiseland.
Du bist auf der Suche nach einem Reiseziel in Europa? Oder willst im Fernweh schwelgen? Dann kann ich dir mit diesem Bericht Inspiration für deinen nächsten Strandurlaub liefern:

ajuy-schwarzer-strand-fuerteventura

Weiße Füße in schwarzem Sand in Ajuy

Ajuy auf Fuerteventura - Spanien

Im April 2018 war ich zum Surfen auf der Kanareninsel Fuerteventura. Ein kleiner Geheimtipp auf dem Eiland vor der afrikanischen Küste ist das 90-Seelen-Dorf Ajuy. Vor den wenigen Häusern, die hier stehen, breitet sich eine von steilen Felsen umgebene Bucht aus. Doch der Strand im Westen Fuerteventuras unterscheidet sich von den umliegenden: Pechschwarzer Sand trifft hier auf türkisfarbenes Meer.
In Ajuy wird der vulkanische Ursprung der Kanaren fühlbar. Dieser war der erste schwarze Strand, den ich in meinem Leben gesehen habe. Das machte das Erlebnis, meine käsig-weißen Zehen in die dunklen Körner zu stecken, für mich so besonders. Direkt am Strand gibt es eine einfache Bar mit ein paar Plastikstühlen. Der perfekte Platz, um den traumhaften Anblick (und den Wein) auf sich wirken zu lassen. Zum kompletten Beitrag über Fuerteventura klicke hier.

Rechter Hand führt ein Weg auf das Felsplateau hinauf: Wer nicht nur in der Sonne braten möchte, gelangt nach einer kurzen Wanderung zu einem schönen Aussichtspunkt. Die Felshöhlen, die man von hier sieht, wurden früher von Piraten als Versteck für ihre Beute genutzt. Kein Scherz!

schwarzer-strand-fuerteventura

Für mich ein besonderer Anblick: Schwarzer Strand

sand-schwarz-fuerteventura

So ein typisches Strandbild halt...

ajuy-beach-fuerteventura

Wie auf einem anderen Planeten

Simuni auf Pag - Kroatien:

Das schöne Land am Mittelmeer ist ja für seine Kieselstrände bekannt. Dieser steinige Boden ist unter anderem der Grund für das kristallklare Wasser. Bei der großen Auswahl an schönen Stränden und Buchten in Kroatien fällt es wirklich schwer, einen Traumstrand auszuwählen.

Simuni auf der Insel Pag war definitiv ein Highlight auf unserem Roadtrip 2017. Generell finde ich die Insel Pag sehr besonders. Denn durch die karge Landschaft und das weiße Gestein fühlt man sich wie auf einem anderen Planeten. Der Ort Simuni liegt auf der westlichen Seite der Halbinsel, unweit der Stadt Pag (Ja, die Stadt heißt wie die Insel).
Am Kieselstrand spendet ein Pinienwald angenehmen Schatten, keine Hotelburg verstellt die Sicht und das Wasser ist einfach fantastisch! Für den Hunger zwischendurch gibt's kleine Snacks und Eis am Stiel  bei einem der hölzernen Verkaufsstände. Auch ein Campingplatz liegt gleich am Strand zwischen den Pinien.

Eines gibt es dann doch zu bemängeln: Wie an vielen kroatischen Stränden sollte man auf den felsigen, scharfkantigen Untergrund achten. Auch ein paar Seeigel verstecken sich im Wasser. Wer keine Akupunkturbehandlung an den Fußsohlen möchte, sollte Badeschuhe mitbringen.
Der Kieselstrand von Simuni eignet sich neben dem Baden auch perfekt für einen Spaziergang. Hundebesitzer werden hier ebenfalls glücklich: Es gibt einen eigenen Strandabschnitt für die Vierbeiner.

simuni-kroatien-pag

Achtung auf die scharfkantigen Steine in Simuni!

simuni-meer-steine

Ein einsames Wölkchen am Kieselstrand

simuni-kroatien-strand

Kristallklares Wasser in Kroatien

Playa de la Concha in San Sebastián - Spanien:

Der wohl schönste Stadtstrand Europas! Ja, schon wieder ein Strand in Spanien 😉 San Sebastián ist eine der sehenswertesten Städte, die ich jemals besuchen durfte. Diese Tatsache und die, wie ein Halbmond geschwungene Form sprechen für La Concha in dieser Liste. Außerdem rollen auch manchmal surfbare Wellen an den Strand. Ein weiterer Pluspunkt (für mich zumindest)! Die baskische Stadt hat ein einzigartiges Flair: Alt und Neu treffen hier aufeinander und bilden eine spannende Symbiose.

San Sebastián ist ein altehrwürdiger Badeort mit toller Architektur aus der Jahrhundertwende und gleichzeitig eine Studentenstadt mit einer lebendigen Bar- und Restaurantszene. Die fein dekorierten Straßenlaternen und das schöne Geländer am Strand lassen mein Nostalgieherz höher schlagen. Zwischen La Concha und der zweiten Bucht der Stadt erhebt sich ein Hügel mit einer Christusstatue auf der Spitze. Da kommt fast ein bisschen Brasilien-Stimmung auf. Der Blick vom Gipfel auf San Sebastián und seine Strände ist ein Traum!

sansebastian-laconcha-strand

Detailreiches Geländer in San Sebastián

sansebastian-donostia-strand

Playa de la Concha im Norden Spaniens

sansebastian-promenade-strand-2

Für mich eine der schönsten Städte Europas: San Sebastián

Praia da Almagreira in Peniche - Portugal

Portugal ist bekannt für seine Steilküste. Die Praia da Almagreira in Baleal, nahe der Stadt Peniche, ist ein perfektes Beispiel für die Rauheit der portugiesischen Natur: Schroff fällt die Landschaft hier nach unten zum Atlantik ab. Und am Fuße der Felswand warten feiner Sand und tolle Wellen auf Surfer und Badegäste. Die schöne Stadt Peniche liegt ca. 80 km nördlich von Lissabon und besticht durch ihre Lage auf einer Halbinsel. Der Vorort Baleal gilt las Surfer-Hochburg und war das Ziel meiner ersten Solo-Reise: ich kann es jedem nur empfehlen, auch mal alleine das Weite zu suchen. Schnell kam ich mit interessanten Leuten in Kontakt und schloss tolle Bekanntschaften.

Was viele beim morgendlichen Blick aus dem Fenster erschreckt, wenn sie das erste Mal in dieser Gegend sind: In der Früh kann es sehr neblig sein. Der Nebel verzieht sich aber spätestens zu Mittag. Generell kann ich für Reisen an die Atlantikküste nur empfehlen (auch im Hochsommer) einen warmen Kapuzenpulli mitzubringen.

Während sich am Hauptstrand zwischen der Stadt Peniche und dem Ort Baleal Badegäste und Surfschulen tummeln, ist es an der Praia da Almagreira ruhiger. Ein wirklich schöner Flecken Erde. Zum Sonnenuntergang wirken die Farben der Natur noch intensiver, das Gelb des Gesteins tritt förmlich hervor. Und plötzlich wirkt man als Mensch ganz klein und unwichtig. Das Erlebnis ist sowohl von oben, auf der Klippe stehend, als auch von unten, mit feinem Sand unter den Füßen, einmalig. Und danach in einer der gemütlichen Bars versumpfen und den Profis beim Diskutieren über die Wellen lauschen...

baleal-strand-peniche

Steilküste trifft auf Atlantik

baleal-strand-surfer

Baleal gilt als Surfer-Hochburg

baleal-strand-almagreira

Blick von oben auf die Praia de Almagreira

tarifa-strand-fusspuren

Strandspaziergang im November

tarifa-kiter-strand

Kiter (wie Stefan) lieben die Strände in Tarifa

Playa de Los Lances in Tarifa - Spanien:

120 m breit, 7 km lang und aus feinstem Sand bestehend: Das ist die Playa de Los Lances in Tarifa. Die beeindruckende Farbe des Wassers und die Berge im Hintergrund lassen mein Herz jedesmal höher schlagen. Die Costa de la Luz in Andalusien hat viel mehr schöne Strände als die bei Touristen so beliebte Costa del Sol. Dort liegt man wie eine Ölsardine eingepfercht am Strand. Dahinter die 20-stöckigen Hotelburgen aus den 80ern. Ganz im Gegensatz dazu gibt es sie an der andalusischen Atlantikküste noch, die fast leeren Traumstrände. Einen eigenen Reisebericht über Tarifa findest du hier.

Im Sommer ist auch Los Lances als Badestrand beliebt, weil der Atlantik immer schön erfrischend ist: Die Temperatur liegt nie höher als 20 Grad. Nur der Wind macht einen beim Badevergnügen manchmal einen Strich durch die Rechnung. Denn für die starke Brise ist Tarifa bekannt: Hier tummeln sich das ganze Jahr über die Wind-verrückten Wassersportler. Alle unsportlichen Gäste haben auch was davon: Die bunten Schirme und Segel machen sich sehr gut auf Urlaubsfotos! Dieser Strand ist nicht nur ein Kite- und Windsurf Hotspot, sondern hat auch ökologischen Wert. Große Flächen, direkt hinter dem Strand, sind Naturschutzgebiet und dienen verschiedenen Vogelarten als Heimat.
Zum Sonnenuntergang finden sich Einheimische und Besucher in den Beachbars ein: Stimmige Lounge-Musik, entspannte Atmosphäre und ein kleines Bier (una caña) um 2 Euro. Was will man mehr!

Welcher Strand in Europa hat dich wirklich beeindruckt? Welchen würdest du als Traumstrand bezeichnen?
Lass mir doch einen Kommentar da, ich würde mich sehr über deine Tipps freuen!

Übrigens: Auf Tatjanas Blog Lieblingsspot gibt's noch mehr traumhafte Strände zu sehen. Schau vorbei!

tarifa-beachbar-kites

Tarifa gilt als Windhauptstadt Europas

Recommended Posts
Showing 7 comments
  • Sylvia Nagy
    Antworten

    Hallo, ich hab deinen Artikel sehr genossen! Ich bin selber sehr gerne am Strand und war gespannt welche Strände du empfiehlst. Nach dem Lesen deines Beitrags kann ich dir nur zustimmen, Europa hat wunderschöne Strände zu bieten. Weil du einen schwarzen Strand mit auf deiner Liste hast, wollte ich dir noch einen weiteren einzigartigen dieser Sorte ans Herz legen, nämlich den schwarzen Strand auf Santorini, schau gerne bei meinem Blogbeitrag dazu mal vorbei: https://sisisday.de/kurztrip-3-tage-auf-santorini/

    • Tamara
      Antworten

      Danke, Sylvia! Auch wenn ich Fernreisen sehr genieße, ich bin einfach ein großer Fan von Europa 🙂 Schwarze Strände finde ich so faszinierend, vielen Dank für deinen Tipp! Ich wusste gar nicht, dass es auf Santorini auch einen gibt.

      LG,
      Tamara

  • The Vegan Travelers
    Antworten

    Es gibt wirklich sooo viele wunderschöne Strände in Europa! Mein absoluter Favorit ist ja der Playa de Las Teresitas auf Teneriffa: https://www.the-vegan-travelers.com/de/europa/spanien/teneriffa-der-ultimative-roadtrip.html
    Es gibt aber noch so viele weitere, da kann die Liste gar nicht lang genug sein 🙂

    • Tamara
      Antworten

      Da kann ich dir nur zustimmen! Die Liste mit schönen Stränden in Europa könnte ich ewig weiterführen 🙂 Danke für den tollen Tipp! Ich bin ein bekennender Kanarenfan, deshalb freue ich mich über Tipps zu dieser Inselgruppe ganz besonders.

      Liebe Grüße,
      Tamara

  • Theresa
    Antworten

    Liebe Tamara, da kommt bei mir gerade wirklich akutes Meer- und Fernweh auf! Vor allem der schwarze Strand auf Fuerteventura und das klare Wasser in Pag haben es mir angetan! Die kommen auf jeden Fall auf meine Destinationsliste! Am liebsten würde ich jetzt schon mich in den Bikini werfen und dorthin fahren.

    Liebe Grüße aus Berlin 🖤

    • Tamara
      Antworten

      Danke Theresa, das freut mich! Eine Auswahl für diesen Beitrag zu treffen, war gar nicht leicht. Es gibt einfach zu viele schöne Strände auf unserem Kontinent. Ich wünsche dir viele tolle Reisen in naher Zukunft!

      Sonnige Grüße aus Andalusien,
      Tamara

pingbacks / trackbacks

Leave a Comment

Ich akzeptiere

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Start typing and press Enter to search